Projekte

Projektreihe:

Studierende der HBKsaar zeichnen und fotografieren in saarländischen Instituten

in Kooperation mit Ingeborg Knigge (Fotowerkstatt HBKsaar)

Hinter den Kulissen

4. Projekt der Reihe:“Studierende der HBKsaar zeichnen und fotografieren in saarländischen Institutionen.

Zeichnungen und Fotografien von Studierenden der HBKsaar im Saarländischen Staatstheater

Betreuung: Prof. Gabriele Langendorf, Ingeborg Knigge, Dr. Andreas BayerWintersemester 2015/16 bis Wintersemester 2016/17

Was passiert eigentlich am Saarländischen Staatstheater neben den Aufführungen in der Schneiderei oder in der Metallwerkstatt? Wie sieht es im Zuschauerraum am frühen Morgen aus, wie kurz vor der Aufführung? Was machen wohl die Hände der Maskenbildnerin während sie eine Perücke knüpft? Wozu dienen die vielen Werkzeuge des Schuhmachers? Mit diesen Fragen beschäftigten sich 23 Studierende aus unterschiedlichen Studiengängen der HBKsaar im vierten Teil der Projektreihe „Studierende der HBKsaar zeichnen und fotografieren in saarländischen Institutionen“.

Hinter den Kulissen des Saarländischen Staatstheaters beobachteten und dokumentierten sie während der Spielzeit 2015/2016 die vielfältigen, der Öffentlichkeit verborgenen Arbeitsabläufe in den unterschiedlichen Abteilungen und Werkstätten, die den reibungslosen Theaterbetrieb gewährleisten. Hierbei erhielten die Studierenden Einblicke in die alltägliche Arbeit der rund 500 Mitarbeiter und gelangten an für Theaterbesucher unzugängliche Orte in den Gebäuden. Für sie wurde das Saarländische Staatstheater zum Atelier und vor Ort entstanden in Zeichnungen und Fotografien sensible Beobachtungen und treffende Charakterisierungen von  Arbeitsatmosphären, Personen und den besonderen Raumsituationen.

Die Aufgabenstellung umfasste für die Studierenden neben der künstlerischen Arbeit im Theater auch alle organisatorischen Schritte zur Vorbereitung der Ausstellung und der abschließenden Präsentation in Kooperation mit dem Team des Saarländischen Staatstheaters.

Teilnehmende Studierende:

Aan’t Heck Matthias; Avram Georg; Bart Christian; Carl Paulina; Derwahl Janna; Fleisch Nicole; Herrmann Nuria; Jungmann Tim; Kaege Jasmin; Karaköse Emine; Kivu Carl_Angelo; Marx Margarita; Neuscheler Fatima; Oh Hyeonchae; Pyrszel Marika Józefina; Ramsbrock Esther; Roschkov Stanislav; Sahner Lucie; Schulze Irina; Tröber Daniel; Valentini Julia; Wernet Mark; Wrona Mathias 

Ausstellung Hinter den Kulissen: 27.11.2016 bis 12.02.2017, Saarländisches Staatstheater Saarbrücken und alte Feuerwache Saarbrücken.

Als Ausstellungskatalog erschienen vier unterschiedliche Postkarten-Sets mit je 10 studentischen Arbeiten, gedruckt mit freundlicher Unterstützung der Vereinigung der Förderer der HBKsaar.

 

Forschungsaufenthalt

3. Projekt in der Reihe „Studierende der HBKsaar zeichnen und fotografieren in saarländischen Institutionen“ .

Studierende der Hochschule der Bildenden Künste Saar zeichnen und fotografieren im Leibniz-Zentrum für Informatik in Schloß Dagstuhl.

Betreuung: Ingeborg Knigge und Prof. Gabriele Langendorf

„Forschungsaufenthalt“ ist Teil einer interdisziplinären Projektreihe, die wir für die Hochschule der Bildenden Künste Saar konzipiert haben: Studierende besuchen jeweils ein Semester lang wiederholt ausgewählte Institutionen im Saarland, lassen sich von der dort herrschenden Arbeitsatmosphäre inspirieren und übersetzen ihre Eindrücke unmittelbar vor Ort und direkt aus dem Moment heraus in Bilder. Eine besondere Herausforderung stellen die jeweiligen Bedingungen des Ortes dar, wie etwa die oftmals schwierigen Lichtverhältnisse, die eingeschränkte Sicht- und Bewegungsfreiheit oder die vorgegebenen Verhaltensregeln.

Gestartet haben wir die Reihe im Wintersemester 2008/2009 mit der der Deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern. Eine Gruppe von 10 Studierenden besuchte die Orchesterproben und zeichnete und fotografierte die Musiker bei der Arbeit. Unter dem Motto „Konzentration, Spannung – Entspannung“ illustrierten die entstandenen Arbeiten die Programmbroschüre 2009/10 der DRP und wurden in Saarbrücken, Kaiserslautern und Berlin ausgestellt.

Im Wintersemester 2010/2011 haben wir das Projekt im Landtag des Saarlandes fortgesetzt. Eine Sitzungsperiode lang protokollierten 24 „Parlamentarische Beobachter“ – HBKsaar-Studierende aller Studiengänge und Semester – von der Besuchertribüne des Plenarsaales aus mit Zeichenstift und Kamera die Sitzungen des Saarländischen Landtages. Eine repräsentative Auswahl der Arbeiten wurde im Frühjahr 2011 in einer Ausstellung im Foyer des Landtages gezeigt.

Im Wintersemester 2012/2013 führt uns die dritte Projektphase nach Schloß Dagstuhl bei Wadern.  „Forschungsgäste“ – unter diesem Motto werden 10 Studierende der HBKsaar im Februar 2013 drei Tage lang internationale Wissenschaftler der Informatik während ihres Forschungsaufenthaltes im Leibniz-Zentrum für Informatik in Schloß Dagstuhl bei Wadern zeichnen und fotografieren. Die Ergebnisse dieser künstlerisch-ästhetischen Erforschung werden direkt im Anschluß in der Galerie des Forschungszentrums ausgestellt.

Ziel des Projektes ist es, die Arbeitsatmosphäre eines wissenschaftlichen Kolloquiums einzufangen und Mimik, Gestik, Körperhaltung und Raumsituationen zu aussagekräftigen Bildern und einer eindrucksvollen Ausstellung zu verdichten. Zur Vorbereitung dieses intensiven Forschungsaufenthalts haben die Studierenden  während des ganzen Wintersemesters in regelmäßigen Sitzungen und praktischen Übungen vergleichbare Situationen im alltäglichen Hochschulbetrieb der HBKsaar geübt und in wöchentlich stattfindenden Kolloquien besprochen.

Teilnehmende Studierende:

Joanna Crittendon, Pascal Elsen, Charlotte Geisler, Malika Hagemann,Tobias O. Heitz, Tanja Huberti, Chris Kolondra, Jennifer Lubahn, Lucie Sahner, Anna Katharina Schäfer, Anne-Luise Rieche, Margareta Marx, Stephanie Stieren.

Ausstellung „Forschungsaufenthalt“

Adresse: Schloss Dagstuhl, Leibniz-Zentrum für Informatik GmbH, Oktavie-Allee, 66687 Wadern

Eröffnung:  Mittwoch, 13. Februar 2013,  19.30 Uhr, Dauer der Ausstellung: 04.April 2013

Einladungskarte

www.dagstuhl.de

making of Fotos: Ingeborg Knigge

Hochschule der Bildenden Kuenste Saar, Projekt "Forschungsaufenthalt"

Hochschule der Bildenden Kuenste Saar, Projekt "Forschungsaufenthalt"

Hochschule der Bildenden Kuenste Saar, Projekt "Forschungsaufenthalt"

Hochschule der Bildenden Kuenste Saar, Projekt "Forschungsaufenthalt"

Hochschule der Bildenden Kuenste Saar, Projekt "Forschungsaufenthalt"

Hochschule der Bildenden Kuenste Saar, Projekt "Forschungsaufenthalt"

Anna Katharina Schäfer

Anne Luise Rieche (3)Charlotte Geisler (1)Chris Kolondra (1)Jennifer Lubahn (1)Joanna Crittendon (1)Lucie Sahner (1)Malika HagemannMargarita MarxStephanie StierenTanja HubertiPascal ElsenTobias OChris Kolondra 3Stephanie Stieren 1

Parlamentarische Beobachter

2. Projekt in der Reihe „Studierende der HBKsaar zeichnen und fotografieren in saarländischen Institutionen“ .

Studierende der HBKsaar zeichen und fotografieren im Landtag des Saarlandes

Das Projekt „Parlamentarische Beobachter“ ist Teil einer interdisziplinären Reihe, die von Gabriele Langendorf, Professorin für Malerei an der Hochschule der Bildenden Künste Saar, und Ingeborg Knigge, Leiterin des Foto-Studios der Hochschule, konzipiert wurde: Studierende besuchen jeweils ein Semester lang wiederholt ausgewählte Institutionen im Saarland, lassen sich von der dort herrschenden Arbeitsatmosphäre inspirieren und übersetzen ihre Eindrücke unmittelbar vor Ort und direkt aus dem Moment heraus in Bilder. Gerade die Wiederholung immer gleicher Abläufe schärft die Wahrnehmung und die ständige Übung trägt zur Präzisierung der Arbeitsergebnisse bei. Eine besondere Herausforderung stellen die jeweiligen Bedingungen des Ortes dar, wie etwa die oftmals schwierigen Lichtverhältnisse, die eingeschränkte Sicht- und Bewegungsfreiheit oder die vorgegebenen Verhaltensregeln.

Bereits im Wintersemester 2008/09 zeichnete und fotografierte eine Gruppe von zehn Studierenden eine Spielzeit lang Musiker der Deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern während der Orchesterproben. Unter dem Motto „Konzentration, Spannung – Entspannung“ illustrierten die entstandenen Arbeiten die Programmbroschüre 2009/10 der DRP und wurden mehrmals ausgestellt.

Im Wintersemester 2010/2011 wurde das Projekt im Landtag des Saarlandes fortgesetzt. 24 Studierende aller Studiengänge und Semester nahmen teil; etwa die Hälfte konzentrierte sich auf die Mittel der Zeichnung, die anderen auf die Fotografie, manche übten sich in beiden Medien. Die Arbeitsergebnisse zeigen ein vielfältiges künstlerisch-technisches Spektrum. Die zeichnerischen Ansätze reichen von der sachlichen Beobachtung über die Karikatur bis hin zur seismografischen Bestandsaufnahme des Landtages, von handgroß bis zum Überformat. Fotografisch wurde das Gesehene farbig und schwarzweiß, analog und digital aufgenommen und die Bilder zum Teil in Ausschnitten verfremdet oder zu Collagen weiterverarbeitet.

Eine repräsentative Auswahl der Arbeiten wird vom 2. Mai bis zum 10. Juni 2011 in einer Ausstellung im Landtag des Saarlandes gezeigt.  Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit 54 Abbildungen.

Teilnehmende Studierende:

Julia Braun, Inkyung Choi, Woo Jung Choi, Pascal Elsen, Marc Friese, Julia Fritzges, Anne Gerhards, Achim Hartmann, Judith Hussong, Susanne Kocks, Ruben Krebs, Jonathan Kunz, Hye-Kyoung Kwon, Marthe Lumma, Benedict Martini, Noemi Merkle, Alexander Minor, Nadine Pasianotto, Julia Rabusai, Raphael Reuland, Anna Lena Schäfer, Anna Katharina Schäfer, Katharina Sossong, Matthias Wrona

Artikel SbZ 28-03-2011

You Tube

 

Konzentration, Spannung – Entspannung

1. Projekt in der Reihe „Studierende der HBKsaar zeichnen und fotografieren in saarländischen Institutionen“ .

Studierende der HBKsaar zeichnen und fotografieren Musiker bei der Orchesterprobe der Deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern.

Zehn Studierende der Hochschule der Bildenden Künste Saar zeichneten und foto-grafierten unter der Betreuung von Prof. Gabriele Langendorf (Malerei) und IngeborgKnigge (Fotografie) Orchestermusiker der Deutschen Radio Philharmonie bei ihrer Arbeit.

Im Verlauf des Wintersemesters 2008/2009 haben sie Orchesterproben besucht und sichvom Probengeschehen zu ihren Studien anregen lassen, um mit Mitteln der Zeichnungund Fotografie die Arbeitsatmosphäre eines Orchesters wiederzugeben.Die Studierenden setzten sich unmittelbar mit der Probensituation der Musiker auseinander und fingen Momentaufnahmen ein, die direkt auf das Musikmachen bezogenwaren. So sind Charakterstudien entstanden, Bewegungsabläufe und musikalische Prozesse bildnerisch umgesetzt worden – wobei das Bindeglied zwischen Musikern und Bildenden Künstlern die Konzentration, die Verdichtung ist: Schöpferische Arbeit erfordert die gleiche Haltung, egal um welches Medium es sich handelt. Die Ausstellung gibt einen weiteren Einblick in diese Arbeit.

Teilnehmende Studierende:

Julia Braun, Johannes Brockmeyer, Inkyung Choi, Woo Jung Choi, Katharina Herrmann, Ki-Youn Kim, Susanne Kocks, Nadine Pasianotto, Martina Wegener, Melanie Windl

Eine Auswahl der entstandenen Arbeiten illustrierten die Konzertbroschüre 2009/10der Deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, die europaweit vertrieben wurde.

Die entstandenen Fotografien und Zeichnungen wurden in 3 Ausstellungen präsentiert:

Saarländischer Rundfunk, Halberg Saarbrücken 27.11.2009 – 26.02.2010, SWR Studio Kaiserslautern, 19.03.2010 – 30.09.2010, Landesvertretung Berlin, 17.05.2011 – 17.06. 2011

Presseberichte in der Saarbrücker Zeitung, Opus Kulturmagazin, Fernsehberichte im SR, aktueller Bericht, Kulturspiegel, Radiofeature im SR 2

Strategien der Zeichnung

Workshop mit dem Künstler Francis Berrar in seinem Atelier in Überherrn/ Saarland am 6. und 7. Juni 2009

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s